Über mich

Seit einigen Jahren bin ich im Bereich der Ernährungsberatung tätig. Dabei habe ich viele Menschen mit den unterschiedlichsten Essgewohnheiten und RichtuPassfotongen kennengelernt. Sicherlich möchten Sie auch gerne wissen, was ich in meiner Ernährungsberatung vertrete und was meine Qualifikationen sind.
Ich berufe mich auf die wissenschaftlichen Erkenntnisse der anerkannten Fachgesellschaften. In meiner Ernährungsberatung gibt es keinen spirituellen oder fundamentalistischen Ansatz. Strikte Verbote oder einseitig ausgerichtete Ernährungstipps sehe ich eher kritisch. Trends, wie vegane oder vegetarische Lebensweisen, stehe ich offen gegenüber.

Zur Oecotrophologie (Ernährung und Hauswirtschaft) bin ich gekommen, da ich selber gerne koche. Ich probiere häufig neue Rezeptideen aus, von denen Sie auch profitieren können. Essen sollte nicht nur der Gesunderhaltung dienen, sondern hat auch mit Lebensfreude und Genuss zu tun.

Nach dem Studium der Oecotrophologie habe ich in verschiedenen Branchen in der Beratung gearbeitet. Während meiner Familienphase war ich dann als selbstständiger Ernährungscoach für ein großes Unternehmen tätig.
Jetzt biete als Freiberufler auf Honorarbasis  Ernährungsberatung an.

Hier meine berufliche Kurzübersicht:

  • Diplom –Abschluss Oecotrophologie an der Fachhochschule Münster
  • Hauswirtschaftliche Elektroberaterin bei der HEW
  • Ernährungscoach für die Firma Weight Watchers
  • Zertifikat: Fachfrau für Ernährungs- und Gewichtsmanagement (IHK)
  • Zertifikat: Ernährungsberaterin VDOE
  • Auffrischungsseminar: „Prävention von Erkrankungen“ an der Deutschen Hochschule für Prävention und Gesundheit
  • Zertifikat: Ernährungsberaterin/DGE

Ich bin Mitglied im Verband des VDOE , der DGE und des DAAB.
Der VDOE ist der Berufsverband der Oecotrophologen. Dieser steht im wissenschaftlichen Kontakt zu vielen Fachgesellschaften und unter anderem auch zu den Krankenkassen. Mit dem Zertifikat Ernährungsberaterin VDOE sind die Anbieterqualifikationen, wie sie von den Krankenkassen gefordert werden, erfüllt. Das gleiche gilt auch für das Zertifikat Ernährungsberaterin/DGE.
DGE ist die Abkürzung für Deutsche Gesellschaft für Ernährung.  Sie ist die anerkannte Ernährungsgesellschaft in Deutschland und gibt die gültigen Nährwertempfehlung, sowie Leitlinien zur Ernährungsprävention und Therapie heraus.
Hinter der Abkürzung DAAB steht der Deutsche Allergie und Asthmabund.